.

Übersicht  I   Startseite

 
   

Indonesien im April 2004:

Java:

Nach 15 Stunden Flug mit umsteigen in Singapore sind wir in Jakarta morgens angekommen. Nach einer kurzen Stadtbesichtigung und dem Besuch des Holzhafens haben wir uns gegen Abend noch etwas am Pool entspannt.
In der folgenden Woche durchquerten wir Java mit dem Bus und mit dem Zug. Da wir mit einer Reisegruppe unterwegs waren war alles bestens organisiert. Unter anderem sahen wir Nachbauten verschiedener Baustile Javas, Tee Felder, Reis Terrassen, Märkte, buddhistische und hinduisthische Tempel (Prambanan und Borobudur), Silber- und Batik Werkstätten, einen Sultan Palast, vorführung einer Musikschule, eine Becak (Rikscha) Fahrt, Teak Holz Verkauf, sowie die Städte Malang und Yogyakarta.
Während der Rundreise wurde man natürlich bei allen Mahlzeiten mit einheimischen Köstlichkeiten verwöhnt.
Natürlich ist das nur ein kleiner Ausschnitt der Reise aber die vielen Eindrücke und Erlebnisse dieser Woche waren absolut genial.
Am Ende der Tour starteten wir morgens um 4.00 Uhr mit Geländewagen auf einen Aussichtspunkt um den Sonnenaufgang über dem Vulkan Mount Bromo zu bestaunen. Mehrere tätige Vulkane spuckten immer wieder ihre Asche Fontänen in den Himmel. Danach fuhren wir an den Krater. Mit Pferden und zu Fuß über viele Treppen kamen wir an den Kraterrand. Die Luft war ziemlich Schwefelhaltig und der Blick in den Krater beeindruckend.
Gegen Mittag fuhr uns der Bus zur Küste und mit der Fähre kamen wir auf die Götterinsel Bali.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bali:

In Mengwi besuchten wir den Tempel Pura Taman Ayun. Nach der Übernachtung in Ubud und dem Besuch des Affen Park endete unsere 10 tägige Rundreise und wir wurden zu unserer Badeverlängerung nach Legian in der Nähe von Kuta an der Ostküste gefahren.

Unsere Hotel das Bali Padma in Legian ist eine größzügige Hotelanlage mit netten Bungalows und großem Pool plus Poolbar. Vom Pool ans herrliche Meer sind es dann noch etwa 30m. Das Zentrum Legians grenzt an das Hotel. Von dem Trubel außerhalb merkt man im Hotel allerdings nichts.

Ein- bis zweimal täglich sind wir dann in den Ort zum Bummeln, Essen und ins Nachtleben. Nur Strand und faulenzen ist nichts für uns, daher haben wir zur Abwechslung die Plantagentour gebucht. Wegen der geringen Nachfrage hatten wir einen VW Kübelwagen mit Tourguide und Fahrer für uns und erkundeten das Hinterland Bali`s. Unter anderem sahen wir die Reisterrassen, Kaffe und Kakao Plantagen, Kautschuk- und Ziegelherstellung. Ein Arbeiter holte uns frische Kokosnüsse von einer Palme (super lecker). Nach dem Mittagessen am Rande der Plantagen fuhren wir an einen Strand mit feinem schwarzen Vulkan Sand, an der Küste entlang gieng es dann wieder zurück in das Hotel.

Die nächsten Tage verbrachten wir noch mit Ausflügen zum Tanah Lot, dem Hard Rock Cafe Kuta, Spaziergängen am Strand sowie Baden, Faulenzen und Abends Cocktail Testen in den verschiedenen Bars.

So gieng der Java - Bali Urlaub natürlich wieder viel zu schnell zu Ende und zurück bleiben schöne Erinnerungen und Erlebnisse an 17 wunderschöne Tage in Indonesien.